Portal Vers. 3.8.1
Sie können ganz einfach Inhalte auf der Website finden, indem Sie die ersten Buchstaben oder den Begriff in das Suchfeld eingeben.
Die entsprechenden Ergebnisse werden Ihnen unterhalb der Suchbox angezeigt.

Wachstumsstrategie

Nachdem man das Unternehmen erfolgreich gegründet hat, denkt man als Unternehmer über kurz oder lang darüber nach, wie man mit seiner Firma wachsen und noch erfolgreicher werden kann. Das sollte man auch tun, da ein Unternehmen sonst schnell wieder vom Markt verschwinden wird, wenn es sich nicht weiterentwickelt.
Dazu wird allerdings eine durchdachte Wachstumsstrategie benötigt, damit Unternehmensprozesse stetig optimiert werden können. Jedoch kann ein zu starkes Wachstum auch mit einigen Problemen einhergehen. Daher sollte man sich am besten von einem Experten unterstützen lassen. Besonders Gründungsexperten kennen sich mit Innovations- und Wachstumsstrategien sehr gut aus und können Existenzgründer in dieser Hinsicht kompetent beraten und coachen.
Über unser Anfrageformular können Sie ganz unkompliziert mit einem für Sie geeigneten Berater Kontakt aufnehmen.

Was man über Wachstumsstrategien wissen sollte …

Was ist eine Wachstumsstrategie?
Unter Wachstum versteht man zunächst einmal die Veränderung des betrieblichen Leistungspotentials. Dabei wird das Ziel verfolgt, den Umsatz des Unternehmens zu steigern und folglich den Ertrag zu erhöhen. Ein Unternehmen kann sowohl intern als auch extern wachsen.

Ein internes Unternehmenswachstum erfolgt in der Regel aus den eigenen Ressourcen heraus, indem einzelne Unternehmensbereiche selbständig weiterentwickelt werden.
Bei einem externen Wachstum handelt es sich meist um Zusammenschlüsse zwischen Unternehmen in Form von Kooperationen oder Eingliederungen in Konzerne.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ein Unternehmen wachsen kann. So kann man den Marktanteil der bestehenden Produkte erhöhen, indem bei bestehenden Kunden der Absatz gesteigert wird oder die Produkte an neue Kunden verkauft werden. Wenn allerdings der Markt schon gesättigt ist, müssen andere Wachstumsstrategien entwickelt werden. Diese sollten aber nicht zu schnell und eher schrittweise umgesetzt werden, um ein dauerhaftes Wachstum und nachhaltige Werte hervorzubringen


Was sind die Voraussetzungen für die Umsetzung einer Wachstumsstrategie?
Für die Entwicklung und Ausarbeitung einer geeigneten Wachstumsstrategie sollte zuerst die Ausgangssituation eines Unternehmens genau analysiert werden.

Es muss ermittelt werden, welche Ressourcen dem Unternehmen zur Verfügung stehen, welche Stärken und Schwächen es hat (anhand der SWOT-Analyse), wo es im Wettbewerb positioniert ist und wie die Konkurrenzsituation aussieht.
Auch eine Analyse der Markt- und Branchenentwicklung unter Berücksichtigung des technischen Fortschritts, der rechtlichen Rahmenbedingungen und der sich wandelnden Kundenbedürfnisse ist wichtig. Dabei helfen z.B. Gespräche mit Kunden und Lieferanten, aber auch Besuche von Fachmessen oder Kontakte zu Technologieunternehmen und Hochschulen.
Überdies sollten auch Investitions- und Liquiditätspläne erstellt werden, die Personalplanung berücksichtigt werden, die Wachstumskennzahlen vorliegen und eine interne Organisation aufgebaut werden.
Nur so kann die richtige Wachstumsstrategie entwickelt werden, um gegenüber der Konkurrenz auf dem Markt besser dazustehen und um sich konstant weiterzuentwickeln.


Welche Arten von Wachstumsstrategien gibt es?
Wenn ein Unternehmen wachsen möchte, muss es permanent Anpassungen im Unternehmen vornehmen, da sich auch die Rahmenbedingungen ändern. Somit gibt es auch keine universelle Wachstumsstrategie, die in jedem Unternehmen angewendet werden kann. Jedes Unternehmen hat eine andere Ausgangssituation und muss sich eine individuelle Strategie erarbeiten.

Jedoch gibt es vier Grundformen von Wachstumsstrategien:
  • Die Marktdurchdringungs-Strategie: Hierbei versucht man mit bestehenden Produkten auf dem aktuellen Markt mehr Absatz zu generieren, indem man die Kunden zum verstärkten Kauf der Produkte animieren möchte, u.a.  mit der Push – und Pull-Strategie.
  • Die Marktentwicklungsstrategie: Eine Vorgehensweise, bei der man mit vorhandenen Produkten neue Märkte erschließen und andere Zielgruppen erreichen möchte, entweder auf nationaler oder auf internationaler Ebene.
  • Die Produktentwicklungsstrategie: Bei dieser Strategie werden die bestehenden Produkte optimiert oder neue entwickelt, die dann auf dem gegenwärtigen Markt angeboten und z.B. durch Produkt- und kaufbegleitende Serviceleistungen ergänzt werden.
  • Die Diversifikationsstrategie: Mit dieser Maßnahme will man neu entwickelte/branchenfremde Produkte auf neuen Märkten anbieten, um auf diese Weise zu wachsen.


Mit welchen weiteren Maßnahmen kann das Unternehmenswachstum gesteigert werden?
Neben den vier Hauptkategorien von Wachstumsstrategien, die den Umsatz steigern soll, gibt es aber noch weitere Potentiale, die man ausschöpfen und gezielt nutzen kann. Hierbei handelt es sich um die immateriellen Vermögensbereiche: Kundenbeziehungen, strategische Ausgangssituation, Netzwerke und Informationen.

  • Die Kundenbeziehungen sind von enormer Bedeutung. Sie geben Aufschluss über deren Bedürfnisse und ermöglichen so eine entsprechende Anpassung des Angebots. Kundenbeziehungen können geschaffen und gepflegt werden, indem man als Unternehmen ein gewisses Ansehen bei den Kunden aufbaut. Auch muss man genau über seine Kunden Bescheid wissen und deren Geschäftsprobleme kennen; ein häufiger Kundenkontakt kann dies ermöglichen und gleichzeitig die Kundenbindung verstärken. Zudem sollte dieser Kontakt auch zu so vielen Kunden wie möglich bestehen mit größtmöglicher Reichweite.
  • Bei der strategischen Ausgangsposition geht es z.B. darum, die Position des Unternehmens innerhalb der Wertschöpfungskette zu ermitteln. Man sollte zudem versuchen auf dem Markt eine starke, sich von der Konkurrenz abhebende, Position zu haben.
  • Ein gut aufgestelltes Unternehmensnetzwerk steckt ebenso voller Potentiale für das Unternehmenswachstum. Durch vielfältige Geschäftsbeziehungen eines Unternehmens können wichtige Branchen-Informationen und Erfahrungen ausgetauscht werden.
  • Auch eine gezielte Nutzung von Informationen über die einzelnen Geschäftsbereiche kann zum Unternehmenswachstum beitragen. Wenn man die Marktaktivitäten im Blick hat, über das technische Know-how oder eine ausgereifte Unternehmens-Software verfügt, können die Kundenbedürfnisse optimal befriedigt werden.


Warum ein Unternehmen nicht zu schnell wachsen sollte
Wenn ein Unternehmen wachsen möchte, sollte es zunächst für eine solide Grundlage sorgen, auf der man aufbauen kann. Denn bei einem zu schnellen Unternehmenswachstum besteht die Gefahr, dass interne Führungs-, Organisations‐ und Strukturfragen nicht hinreichend im Vorfeld geklärt wurden und folglich eine Unzufriedenheit bei den Mitarbeitern aufkommt, die das Unternehmen dann im schlimmsten Fall verlassen. Dies würde die Umsetzung der Wachstumspläne des Unternehmens erheblich behindern.

Man kann dem aber entgegenwirken, indem man eine Struktur und Organisation im Unternehmen schafft, welche die Kernprozesse der Firma sicherstellt. Jeder im Unternehmen muss seine Aufgaben und die vorgegebenen Ziele kennen.

In dem Zusammenhang kann es sehr hilfreich sein, wenn man sich von einer außenstehenden, fachlich kompetenten Person, wie z.B. einem Unternehmens-/Gründungsberater, unterstützen lässt, der u.a. noch nicht festgestellte Defizite in der Unternehmensorganisation aufzeigen kann.

Insgesamt muss geklärt werden, wie die mittel- und langfristigen Ziele und Strategien des Unternehmens aussehen, ob diese angepasst werden müssen, wie die interne Organisation aufgebaut werden muss, damit die einzelnen Abteilungen optimal arbeiten können, und wer welche Aufgaben hat.

Es ist keine leichte Aufgabe für Führungskräfte, den Mitarbeitern die neuen Ziele und Werte des Unternehmens zu vermitteln, ohne dass alles aus den Fugen gerät. Daher ist eine klare Führung und eine enge interne Kommunikation mit den Mitarbeitern enorm wichtig für die Umsetzung der Wachstumsstrategien, damit keine Demotivation und Unzufriedenheit aufkommen kann.


Mehr über Wachstumsstrategien erfahren
Wenn auch Sie mit Ihrem Unternehmen wachsen möchten und mehr über die verschiedenen Wachstumsstrategien erfahren möchten, können Sie dazu ganz einfach über das Anfrageformular einen Termin mit einem Experten vereinbaren, der Sie ausführlich informiert und berät. Schließlich ist das Thema Wachstum für ein Unternehmen von großer Bedeutung, wenn man auch langfristig auf dem Markt bestehen möchte. Jedoch sollte man auch nicht zu euphorisch an die Sache herangegen, damit das Ganze nicht in eine falsche Richtung läuft. Mit einer entsprechenden Beratung lassen sich Fehler bei der Ausarbeitung einer Wachstumsstrategie vermeiden.
 

Please publish modules in offcanvas position.