Portal Vers. 3.8.1
Sie können ganz einfach Inhalte auf der Website finden, indem Sie die ersten Buchstaben oder den Begriff in das Suchfeld eingeben.
Die entsprechenden Ergebnisse werden Ihnen unterhalb der Suchbox angezeigt.

KFW Förderdarlehen für Unternehmen

Die KFW-Förderbank stellt nicht nur Existenzgründern Förderdarlehen zur Verfügung, sondern bietet auch bestehenden Unternehmen die Möglichkeit, mit Förderprodukten ihr Unternehmen zu festigen und zu erweitern.

Hierzu bietet die KfW- Bank verschiedene Kreditarten an, die in der Regel über die Hausbank oder den entsprechenden Finanzierungspartner beantragt werden können:

Der KfW-Unternehmerkredit:
mit langfristig günstigen Zinsen für unterschiedliche betriebliche Anschaffungen und Investitionen. Er kann von in- und ausländische Unternehmen sowie Freiberufler, die mindestens 5 Jahre am Markt sind, in Anspruch genommen werden bis zu einer Finanzierungssumme von 25 Mio. Euro. Eine Haftungsfreistellung von 50 % für die Bank ist hierbei möglich.

Der KfW-Unternehmerkredit Plus:
für einen Investitions- und Betriebsmittelkredit von bis zu 7,5 Mio. Euro und einer Laufzeit von bis zu 10 Jahren. Dieses Darlehen richtet sich an innovative mittelständische Unternehmen und Freiberufler und bietet eine Haftungsfreistellung von 50 % für die Bank.

Das ERP-Innovationsprogramm:
eignet sich für etablierte Unternehmen, die mindestens 2 Jahre am Markt sind und neue Produkte und Verfahren entwickeln möchten. Dabei werden bis zu 60 % Risiko von der KfW-Bank durch Nachrangkapital übernommen. Das Programm kann auf zwei verschiedene Arten genutzt werden: als zweiteiliges Finanzierungspaket, bestehend aus einem klassischen Kredit und einem Kredit mit weitgehendem Eigenkapitalcharakter, oder als reine Fremdkapitalfinanzierung.

Das ERP-Regionalförderprogramm:
stellt einen Förderkredit für Investitionen in deutschen Regionalfördergebieten bereit bis zu 3 Mio. Euro und bietet kleinen Unternehmen sowie Unternehmen in den neuen Bundesländern einen besonderen Zinsvorteil bei einer Laufzeit von bis zu 20 Jahren und mit drei tilgungsfreien Anlaufjahren. Dieses Programm kann auch mit anderen Fördermitteln kombiniert werden.

Das ERP-Beteiligungsprogramm:
ist eine alternative und neue Finanzierungsmöglichkeit für Unternehmen, die Kapital benötigen und mit diesem Programm als Beteiligungsnehmer neues Beteiligungskapital über eine Kapitalbeteiligungsgesellschaft erhalten, z.B. für die Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte oder Errichtung neuer Betriebe. Im Gegenzug erhalten die Beteiligungsgeber einen günstigen Refinanzierungskredit aus dem ERP-Beteiligungsprogramm. Der Höchstbetrag der Beteiligung liegt bei 1,25 Mio. Euro.

Ähnliche Förderprogramme werden auch von den landeseigenen Banken in Verbindung mit den Bürgschaftsbanken bereitgestellt.
 

Please publish modules in offcanvas position.